Kerala-Pfeffer schwarz

7,90 €*

Inhalt: 0.07 kg (112,86 €* / 1 kg)

Sofort verfügbar, Lieferzeit: 1-3 Tage

Produktnummer: AG.0111.1
Kerala-Pfeffer schwarz

Indischer schwarzer Pfeffer aus Kerala

Dieser mittelscharfe schwarze Pfeffer stammt aus der Region Periyar im indischen Bundesstaat Kerala. Er zeichnet sich durch eine fantastische Aromatik aus, die von frischen, ätherischen Noten unterstrichen wird. Es ist der aromatischste schwarze Pfeffer des Alten Gewürzamtes.

Frisch gemahlen oder im Mörser zerkleinert, schmeckt dieser delikate und elegante schwarze Kerala-Pfeffer zu kräftigem Fleisch (Rind, Lamm, Wild), dunklen Suppen & Saucen oder über Salat und Tomaten.

TIPP: Kerala-Pfeffer aus Periyar ist Ingo Hollands (schwarzer) Lieblingspfeffer

Altes Gewürzamt - Ingo Holland & Familie

Mit dieser schwarzen Kerala-Pfeffer kaufen Sie ein von Altes Gewürzamt Ingo Holland sorgfältig ausgewähltes und zusammengestelltes Gewürz in bester Qualität. Gründer Ingo Holland - selbst langjähriger Spitzen- und Sternekoch - hatte irgendwann genug davon nur Gewürze kaufen zu können, die nicht seinem Qualitätsanspruch gerecht wurden. So entschloss er sich, selbst auf die Such nach besten Qualitäten von Gewürzen aus aller Welt zu gehen und diese in seiner eigenen Manufaktur handwerklich, schonend und sorgfältig zu verarbeiten. Berühmt auch seine Gewürzmischungen für Chili con Carne oder das italienisch toskanische Gewürzmischung für Pasta.

Produktinformationen

Aufgrund der ätherischen Öle entfaltet Pfeffer sein volles Aroma nur frisch aus der Mühle oder im Mörser zerstoßen. Daher sollten unsere ausgesuchten Pfeffersorten erst kurz vor dem Würzen zerkleinert werden. Passende Mühlen & Mörser finden Sie hier

Verwendung: zu Rind & Wild; bei dunklen Saucen & Suppen; zu Salat & Tomaten | Zutaten: Schwarzer Pfeffer, ganz (Piper nigrum) | Allergenkennzeichnung: keine | Aufbewahrungshinweis: dunkel, trocken, kühl und luftdicht verschlossen lagern; nicht über oder direkt dem Herd aufbewahren, da Wärme und Feuchtigkeit das Aroma vermindern können

Allergene & Kennzeichnungen: Keine kennzeichnungspflichtigen Allergene
Herkunft: Indien, Kerala
Inhalt: 70 g
Inverkehrbringer: Altes Gewürzamt GmbH Ingo Holland, Frühlingstraße 37, DE 63911 Klingenberg am Main
Merkmale: ganz, glutenfrei
Schlagworte: Rind, Salate & Dressings, Saucen & Dips, Suppen & Brühen, Wild & Kaninchen

4 von 4 Bewertungen

5 von 5 Sternen


100%

0%

0%

0%

0%


Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


24. November 2023 17:15

Alles super toller Geschmack

Alles super toller Geschmack

14. Februar 2023 10:10

Schmeckt mir

Schmeckt mir

5. Mai 2022 13:53

Geschmack hervorragend

Geschmack hervorragend

21. Februar 2022 13:47

Good stuff

Good stuff

Accessory Items

Lampong-Pfeffer schwarz
Schwarzer Lampong-Pfeffer von Sumatra Ganzes Korn. Mild. Fruchtig. Der milde und fruchtige Lampong-Pfeffer von Altes Gewürzamt stammt aus dem Süden der Insel indonesischen Insel Sumatra. Er riecht nach frischem Grün und besitzt ein feines Aroma, das von zitronig bis leicht bitter reicht. Ingo Holland empfiehlt schwarze Lampong-Pfeffer für dunkles Fleisch (Wild, Lamm, Rind) und zu Hartkäse, aber auch in Saucen und Salaten. Altes Gewürzamt - Ingo Holland & Familie Mit diesem Lampong-Pfeffer kaufen Sie ein von Altes Gewürzamt Ingo Holland sorgfältig ausgewähltes und zusammengestelltes Gewürz in bester Qualität. Gründer Ingo Holland - selbst langjähriger Spitzen- und Sternekoch - hatte irgendwann genug davon nur Gewürze kaufen zu können, die nicht seinem Qualitätsanspruch gerecht wurden. So entschloss er sich, selbst auf die Such nach besten Qualitäten von Gewürzen aus aller Welt zu gehen und diese in seiner eigenen Manufaktur handwerklich, schonend und sorgfältig zu verarbeiten. Berühmt auch seine Gewürzmischungen für Chili con Carne oder das italienisch toskanische Gewürzmischung für Pasta. Produktinformationen Aufgrund der ätherischen Öle entfaltet Pfeffer sein volles Aroma nur frisch aus der Mühle oder im Mörser zerstoßen. Daher sollten unsere ausgesuchten Pfeffersorten erst kurz vor dem Würzen zerkleinert werden. Passende Mühlen & Mörser finden Sie hier Verwendung: Für dunkles Fleisch (Wild, Lamm & Rind), Hartkäse, Saucen, Salaten | Zutaten: Lampong-Pfeffer, schwarz (Piper nigrum) | Allergenkennzeichnung: keine | Aufbewahrungshinweis: dunkel, trocken, kühl und luftdicht verschlossen lagern; nicht über oder direkt dem Herd aufbewahren, da Wärme und Feuchtigkeit das Aroma vermindern können

Inhalt: 0.09 kg (91,11 €* / 1 kg)

8,20 €*
Tipp
Wayanad-Pfeffer weiß
Indischer vollreifer weißer Pfeffer der Spitzenklasse Hell beige-weiß & liebliches Bouquet Das Wayanad Pfefferkorn gilt als die ursprünglichste und beste Pfeffersorte der Welt. Sein unverfälschtes, besonders intensives und langanhaltendes Aroma, macht den Wayanad-Pfeffer besonders bei Top-Köchen der Spitzengastronomie beliebt. Als Gourmetpfeffer der Extraklasse zeichnet er sich durch seine sehr subtile Schärfe aus. Dieser weiße Pfeffer aus dem Wayanad Pfefferkorn bringt Schärfe in alle hellen Speisen, Sahnesaucen und zu Weißwein. Seine Schärfe ist neutral und wird durch ein liebliches Bouquet abgerundet. Zusammen mit getrocknetem Ingwer, Muskat und Gewürznelken mischen Sie aus der weißen Variante des Wayanad Pfeffer das berühmte "Quatre-épices" (Viergewürz) der französischen Küche, ohne das viele klassische Gerichten wie Wildragouts, Pasteten und Würste nicht denkbar sind. Die Sterneköchin Douce Steiner liebt es, mit allen fünf Sinnen zu genießen. Die duftenden, schwärzlich-roten Beeren und der aromatische Geschmack des Wayanad Black Pfefferkorns haben sie sofort überzeugt. Die Pfeffermühlen des Hirschen in Sulzburg mahlen heute das frische, fruchtige Aroma mit einem Hauch von Zitrusfrüchten und Kiefern auf die richtigen Gerichte. Bekannt seit 1498, aber selten genossen Genau wegen dieses Pfeffers segelte Vasco da Gama im 15. Jahrhundert an die indische Pfefferküste und brach somit das Monopol der arabischen-venezianischen Gewürzhändler. Auch heute noch ist The Wayanadan eine echte Rarität: je nach Jahrgang werden lediglich 400 bis 600 Kilogramm dieses extra großen rötlich-schwarzen Pfeffer von Hand geerntet und verarbeitet. Die Pfeffer-Varietät ‚Wayanadan‘ gehört wohl zu den ersten identifizierten Pfeffer-Populationen überhaupt und wächst nur im Distrikt Wayanad, der indischen Provinz Kerala. Sie kann nicht industriell angebaut werden, sondern wird sortenrein in den Gewürzwäldern gesammelt, verarbeitet und verpackt. Das Original Wayanad Pfefferkorn ist ein Spätlese-Tellicherry Pfeffer der höchsten Güteklasse Garbled Special Extra Bold (TGSEB). Das Wayanad-Projekt Eingebettet in die nebelumhüllten Berge der West-Ghats in Kerala/Südindien, liegen die Gewürzwälder der Region Wayanad. Sie sind nicht nur die Heimat einiger ursprünglich lebender, indigener Stämme, sondern auch die des hoch gelobten, aber extrem seltenen Wayanad Pfefferkorns. Wir folgen unserem Motto "Beste Qualität aus der Ursprungsregion" und importieren unsere indischen Gewürze ohne Zwischenhändler direkt von dort. Unser Partner ist Vanamoolika Herbals, eine Wohltätigkeitsorganisation, die von einer Gruppe sozial Engagierter gegründet wurde, um kleinbäuerlichen Kommunen in ihrer sozio-ökonomischer Entwicklung zu unterstützen. Vanamoolika ist seit den 1990er-Jahren darauf bedacht die Biodiversität in Kerala zu retten. Es ist die Mission des Gründers von Vanamoolika, P J Chackochan, die Menschen zu "nachhaltigen Partnern" der Natur und ihrer Ressourcen zu machen. Er nennt dies die "traditionellen Weisheit", die vielen Generationen durch eine nachhaltige Nutzung Ihrer Ressourcen eine ganzheitliche und harmonische menschliche Entwicklung ermöglichte. Wir unterstützen dieses Nachhaltigkeitsprojekt mit dem Verkauf der Gewürze in Deutschland. Mit den Erlösen werden die Bio-Bauern der Region gefördert, unterstützt und es wird ihnen ein vernünftiges Auskommen gesichert. Den ortsansässigen Frauen wurde ein eigener Verarbeitungsbetrieb finanziert, in dem die Gewürz-, Kräuter- und Heilpflanzen für die ayurvedische Medizin und den Export verarbeitet und verpackt werden. Produktinformationen Für weiße Pfefferkörner wachsen die Pfefferfrüchte bis sie tiefrot und vollständig reif sind. Danach werden sie bis zu 2 Wochen gewässert. Die äußere Schale wird weich und trennt sich vom harten Kern. Anschließend wir das Korn gewaschen und getrocknet. Durch diesen Prozess werden die schwarzen Enzyme des Pfeffers entfernt und es entstehen die beigen bis strahlend weiße Schattierungen des weißen Pfeffers. Aufgrund der ätherischen Öle entfaltet Pfeffer sein volles Aroma nur frisch aus der Mühle oder im Mörser zerstoßen. Daher sollten unsere ausgesuchten Pfeffersorten erst kurz vor dem Würzen zerkleinert werden. Passende Mühlen & Mörser finden Sie hier Verwendung: Rind & Wild, Käse, Schoko-Desserts | Zutaten: 100 % Tellicherry Pfeffer (Piper nigrum, Varietät: Wayanadan) | Allergenkennzeichnung: keine | Aufbewahrungshinweis: in der Gewürzdose, Trocken, luftdicht und lichtgeschützt aufbewahren

Inhalt: 0.07 kg (184,29 €* / 1 kg)

12,90 €*
Sarawak-Pfeffer schwarz
Schwarzer Sarawak-Pfeffer von der Tropeninsel Borneo Der Sarawak-Pfeffer von Altes Gewürzamt stammt aus dem nördlichen, malaysischen Teil der Insel Borneo und wird daher gerne auch als Borneopfeffer bezeichnet. Der Pfefferanbau wird in der Region seit der Zeit der "Weißen Rajas von Borneo", Ende des 19. Jahrhunderts, betrieben. Wie beim Wein oder Kaffee, bildet Schwarzer Pfeffer (Piper nigrum) nach den naturgegebenen Faktoren (Terroir: Klima, Sonne, Gelände, Boden), einen eigenen typischen Geschmack aus. Sarawak gehört für Kenner zu den besten Anbauregionen für Pfeffer. Die im Vergleich etwas kleineren Körner des Sarawak-Pfeffers zeichnet sich durch ein nussiges, fruchtig-mildes Aroma aus mit einer angenehm milden Schärfe aus. Er passt hervorragend zu Marinaden und Saucen oder gebratenem bzw. gegrilltem Fleisch. Wegen seiner leichten Fruchtigkeit empfiehlt Ingo Holland diesen Sarawak-Pfeffer auch für kräftige Eintopfgerichte. Altes Gewürzamt - Ingo Holland & Familie Mit diesem Sarawak-Pfeffer kaufen Sie ein von Altes Gewürzamt Ingo Holland sorgfältig ausgewähltes und zusammengestelltes Gewürz in bester Qualität. Gründer Ingo Holland - selbst langjähriger Spitzen- und Sternekoch - hatte irgendwann genug davon nur Gewürze kaufen zu können, die nicht seinem Qualitätsanspruch gerecht wurden. So entschloss er sich, selbst auf die Such nach besten Qualitäten von Gewürzen aus aller Welt zu gehen und diese in seiner eigenen Manufaktur handwerklich, schonend und sorgfältig zu verarbeiten. Berühmt auch seine Gewürzmischungen für Chili con Carne oder das italienisch toskanische Gewürzmischung für Pasta. Produktinformationen Aufgrund der ätherischen Öle entfaltet Pfeffer sein volles Aroma nur frisch aus der Mühle oder im Mörser zerstoßen. Daher sollten unsere ausgesuchten Pfeffersorten erst kurz vor dem Würzen zerkleinert werden. Passende Mühlen & Mörser finden Sie hier Verwendung: Für Marinaden, kräftige Eintopfgerichte, zu gebratenem & gegrilltem Fleisch | Zutaten: Sarawak-Pfeffer, schwarz (Piper nigrum) | Allergenkennzeichnung: keine | Aufbewahrungshinweis: dunkel, trocken, kühl und luftdicht verschlossen lagern; nicht über oder direkt dem Herd aufbewahren, da Wärme und Feuchtigkeit das Aroma vermindern können

Inhalt: 0.09 kg (84,44 €* / 1 kg)

7,60 €*
Tipp
Wayanad-Pfeffer schwarz
Inhalt: 70 g
Tellicherrypfeffer aus Wayanad, Indien Gourmet-Pfeffer der Spitzenklasse Das Wayanad Pfefferkorn gilt als die ursprünglichste und beste Pfeffersorte der Welt. Sein unverfälschtes, besonders intensives und langanhaltendes Aroma, macht diesen schwarzen Pfeffer besonders bei Top-Köchen der Spitzengastronomie beliebt. Als Gourmetpfeffer der Extraklasse zeichnet er sich durch seine sehr subtile Schärfe aus. Die Sterneköchin Douce Steiner liebt es, mit allen fünf Sinnen zu genießen. Die duftenden, schwärzlich-roten Beeren und der aromatische Geschmack des Wayanad Black Pfefferkorns haben sie sofort überzeugt. Die Pfeffermühlen des Hirschen in Sulzburg mahlen heute das frische, fruchtige Aroma mit einem Hauch von Zitrusfrüchten und Kiefern auf die richtigen Gerichte. Bekannt seit 1498, aber selten genossen Genau wegen dieses Pfeffers segelte Vasco da Gama im 15. Jahrhundert an die indische Malabarküste, die sogenannte Pfefferküste, und brach somit das Monopol der arabischen-venezianischen Gewürzhändler. Auch heute noch ist The Wayanadan eine echte Rarität: je nach Jahrgang werden lediglich 400 bis 600 Kilogramm dieses extra großen rötlich-schwarzen Pfeffer von Hand geerntet und verarbeitet. Die Pfeffer-Varietät ‚Wayanadan‘ gehört wohl zu den ersten identifizierten Pfeffer-Populationen überhaupt und wächst nur im Distrikt Wayanad, der indischen Provinz Kerala. Sie kann nicht industriell angebaut werden, sondern wird sortenrein in den Gewürzwäldern gesammelt, verarbeitet und verpackt. Das Original Wayanad Pfefferkorn ist ein Spätlese-Tellicherry Pfeffer der höchsten Güteklasse Garbled Special Extra Bold (TGSEB). Das Wayanad-Projekt Eingebettet in die nebelumhüllten Berge der West-Ghats in Kerala/Südindien, liegen die Gewürzwälder der Region Wayanad. Sie sind nicht nur die Heimat einiger ursprünglich lebender, indigener Stämme, sondern auch die des hoch gelobten, aber extrem seltenen Wayanad Pfefferkorns. Wir folgen unserem Motto "Beste Qualität aus der Ursprungsregion" und importieren unsere indischen Gewürze ohne Zwischenhändler direkt von dort. Unser Partner ist Vanamoolika Herbals, eine Wohltätigkeitsorganisation, die von einer Gruppe sozial Engagierter gegründet wurde, um kleinbäuerlichen Kommunen in ihrer sozio-ökonomischer Entwicklung zu unterstützen. Vanamoolika ist seit den 1990er-Jahren darauf bedacht die Biodiversität in Kerala zu retten. Es ist die Mission des Gründers von Vanamoolika, P J Chackochan, die Menschen zu "nachhaltigen Partnern" der Natur und ihrer Ressourcen zu machen. Er nennt dies die "traditionellen Weisheit", die vielen Generationen durch eine nachhaltige Nutzung Ihrer Ressourcen eine ganzheitliche und harmonische menschliche Entwicklung ermöglichte. Wir unterstützen dieses Nachhaltigkeitsprojekt mit dem Verkauf der Gewürze in Deutschland. Mit den Erlösen werden die Bio-Bauern der Region gefördert, unterstützt und es wird ihnen ein vernünftiges Auskommen gesichert. Den ortsansässigen Frauen wurde ein eigener Verarbeitungsbetrieb finanziert, in dem die Gewürz-, Kräuter- und Heilpflanzen für die ayurvedische Medizin und den Export verarbeitet und verpackt werden. Produktinformationen Aufgrund der ätherischen Öle entfaltet Pfeffer sein volles Aroma nur frisch aus der Mühle oder im Mörser zerstoßen. Daher sollten unsere ausgesuchten Pfeffersorten erst kurz vor dem Würzen zerkleinert werden. Passende Mühlen & Mörser finden Sie hier Erscheinung: groß, massig und wohlduftend | Färbung: dunkel, rötlich-schwarz | Geruch: kräftige ätherische Öle geben ein fruchtiges Aroma | Geschmack: frisch und fruchtig mit einem Hauch von Zitrusfrüchten und Kiefern | Hinweis: Aufgrund seiner ätherischen Öle, entfaltet dieser Pfeffer sein volles Aroma nur frisch aus der Mühle oder im Mörser zerstoßen. Daher sollte dieser ausgesuchte schwarze Kerala-Pfeffer erst kurz vor dem Würzen zerkleinert werden. Er passt hervorragend zu Rind, Wild und Käse oder verfeinern Sie doch mal ein schokoladenes Dessert mit diesem aromatischen Pfeffer | Zutaten: 100 % Tellicherry Pfeffer (Piper nigrum, Varietät: Wayanadan) | Aufbewahrungshinweis: in der Gewürzdose, Trocken, luftdicht und lichtgeschützt aufbewahren

Inhalt: 0.07 kg (141,43 €* / 1 kg)

9,90 €*